Kruke an A33 „die Zweite“

Kruke zur Eröffnung der A33?

Die Eröffnung des neuen Autobahnabschnitts der A33 durch Steinhagen steht kurz bevor. Wie die Steinhagener Presse im Dezember berichtete wird kein Hinweisschild zum Ursprungsort des Steinhägers aufgestellt (s. auch unseren anderen Blog-Eintrag Keine Steinhäger-Tafel an A33 ). Nun wurde bekannt gegeben, dass die A33 ab dem 4. April bis Künsebeck befahrbar ist – ohne touristisches Hinweisschild!  Die Begründungen kann man z.B. im Archiv des Westfalen-Blattes lesen. Und da kam uns die Idee. Eine Kruke – das hat doch schon mal geklappt in der Gemeinde, wie im Kreisverkehr an der Bahnhofstraße zu sehen ist.

Wo kann die Kruke stehen?

Als vor einigen Jahren die Kruke an der Bahnhofstraße aufgestellt werden sollte,  hieß es die Entscheider überzeugen. Hier geht es nicht nur um Entscheider, sondern man müsste auch einen geeigneten Standort finden. Wo kann die Steinhägerflasche stehen, damit sie von allen Seiten zu sehen ist. Jetzt haben wir nach Orten gesucht. Lärmschutzwände und -wälle machen es schwer einen geeigneten Platz zu finden. Dann versperren noch einige Brücken die Sicht. Aber vielleicht hätte eine Kruke auch Platz auf dem Gelände eines Unternehmens, dessen Namen an der Bielefeld Straße gut zu erkennen ist. Welche Ideen kommen wohl noch? Hier einfach mal eine „Riesenkruke mit Sockel“, zwischen Langer Str. und Bielefelder Str.  – bestimmt gibt es noch weitere Möglichkeiten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.